Asiatische Hokkaidosuppe

​Die erste Kürbissuppe dieser Saison! Juhuu es gibt sie wieder <3

 Ich muss zugeben, ich habe die Hokkaido Kürbisse schon vermisst.

 Für diese Suppe habe ich einen mittelgroßen Hokkaido entkernt, in grobe Stücke zerteilt und 25 Minuten in wenig Wasser mit zwei zerteilten Zwiebeln gedünstet.

 Danach habe ich eine kleines Glas Ananas mit Saft, eine halbe Zitronengrasstange, drei Knoblauchzehen und ein daumengroßes Stück Ingwer dazugegeben. alles zusammen für weitere 10 Minuten dünsten und dann fein cremig pürieren.
 Danach habe ich zum abschmecken 400 ml Kokosmilch, wenig Salz nach Belieben und eine gute Hand voll frischer Petersilie hinzugefügt , zum Abgeordneten ein paar Spritzer Zitronensaft und wer mag gerne etwas Chili Schärfe. Wer hat kann auch gerne frischen Koriander darübergegeben. 
 Je nachdem, wie dickflüssig oder dünnflüssig man die Suppe wünscht, kann man noch etwas Wasser dazu geben. 
 Diese asiatisch angehauchte Version der Kürbissuppe essen wir besonders gerne <3

1 Kommentar

  1. Thomas

    Das hört sich richtig lecker an, wenn ich das nächste Mal einen Hokkaido Kürbis habe werde ich Dein Rezept ausprobieren. Danke für die Inspiration.
    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.